Print

In diesem Beitrag erhalten Sie Informationen zum traditionallen europäischen Richten...

___________________________________________________________________________________________________ _____ _____ _____ _____ _____ ____________________

 

Offene Klasse

In der offenen Klasse werden Tiere ausgestellt, die am ersten Ausstellungstage mindestens 10 Monate alt sind (in manchen Vereinen 9 Monate), die unkastriert sind und noch keine Titel errungen haben. Zusätzlich zur Höchstbewertung v1 kann der Richter das CAC (Certificat d’Aptitude au Championat) vergeben. Das 3malige Erringen des CAC unter 2 verschiedenen Richtern berechtigt die Katze zum tragen des Titels „Champion“.

Championklasse

In der Championklasse werden Tiere ausgestellt, die den Titel „Champion“ errungen haben und unkastriert sind. Zusätzlich zur Höchstbewertung v1 kann der Richter das CACIB (Certificat d’Aptitude au Championat International de Beauté) vergeben.

Das 3malige Erringen des CACIB in 2 Ländern unter mindestens 2 verschiedenen Richtern berechtigt die Katze zum führen des Titels „Champion International“ (Ch.Int.).

ODER: Katzen können den Titel innerhalb Deutschlands erringen mit 4 CACIB von 3 verschiedenen Richtern aus 2 verschiedenen Ländern.

Internationale Championklasse

In der internationalen Championklasse werden Tiere ausgestellt, die den Titel „Ch.Int.“ errungen haben und unkastriert sind. Zusätzlich zur Höchstbewertung v1 kann der Richter das CAGCI (Certificat d’Aptitude au Grand Champion International) vergeben.

Das 3malige Erringen des CAGCI in 2 verschiedenen Ländern unter 2 verschiedenen Richtern berechtigt die Katze, den Titel „Grand Champion International“ (Gr.Ch.Int.) zu führen.

ODER: Katzen können den Titel innerhalb Deutschlands erringen mit 5 CAGCI von 4 verschiedenen Richtern aus 3 Ländern.

Grand International Championklasse

In der Grand International Championklasse werden Tiere ausgestellt, die den Titel „Gr.Ch.Int.“ errungen haben und unkastriert sind. Zusätzlich zur Höchstbewertung v1 kann der Richter das CACE (Certificat d’Aptitude au Championat d’Europe) vergeben.

Das 3malige Erringen des CACE unter 3 verschiedenen Richtern in 2 verschiedenen Ländern berechtigt die Katze zur Führung des Titels „Europa Champion“ (Eu.G.C.I.).

ODER: Katzen können den Titel innerhalb Deutschlands erringen mit 5 CACE von 4 Richtern aus 3 verschiedenen Ländern.

Europa Championklasse

In der Europa Championklasse werden Tiere ausgestellt, die den Titel „Eu.G.C.I.“ errungen haben und unkastriert sind. Zusätzlich zur Höchstbewertung v1 kann der Richter das GCACE (Certificat d’Aptitude au Grand Championat d’Europe) vergeben.

Das 3malige Erringen des GCACE unter 3 verschiedenen Richtern in 3 verschiedenen Ländern berechtigt die Katze zur Führung des Titels „Grand Europa Champion“ (Gr.Eu.Ch.).

ODER: Katzen können den Titel innerhalb Deutschlands erringen mit 5 GCACE von 4 verschiedenen Richtern aus 3 verschiedenen Ländern.

AUßERDEM ist zur Erreichung dieses höchsten Titels ein „Best in Show“ ab der Offenen Klasse vorzuweisen.

Kastratenklasse

Es sind analoge Anwendungen der verschiedenen Klassen. Das Wort „Champion“ ist jeweils durch das Wort „Premior“ (Pr.) zu ersetzen.

Ehrenklasse

In der Ehrenklasse werden Tiere ausgestellt, die den „Gr.Eu.Ch.“ bzw. „Gr.Eu.Pr.“ errungen haben. Sind von jeder der 4 Haarkategorien (Langhaar, Semi-Langhaar, Kurzhaar, Siam/ Orientalisch Kurzhaar) mindestens 3 Tiere anwesend, kann getrennt nach diesen Kategorien gerichtet werden. Fehlt ein Teil der nötigen Anzahl Tiere, fallen Siam/ OKH und Kurzhaar sowie Langhaar und Semi-Langhaar zusammen. Darüber hinaus wird in dieser Klasse nicht mehr getrennt nach Rasse, Farbe und Geschlecht gerichtet. Pro Bewertungsgruppe platziert der Richter die besten 3 Tiere mit 1, 2 und 3, alle übrigen Tiere erhalten einen Ehrenpreis. Das jeweils erstplazierte Tier jeder Gruppe nimmt automatisch an der „Best in Show-Wahl“ teil, sofern sich der Richter nicht dagegen entscheidet.